10 Songs, die durch das Internet noch einmal berühmt wurden

IBB Redaktion

Ob Klassiker aus den 80er- und 90er-Jahren oder alte Pop- oder Rock-Songs, viele erleben durch das Internet neue Bekanntheit. Dies kann auf unterschiedliche Arten passieren. Dazu zählen beispielsweise Hypes, Memes oder auch Spendenkampagnen.

Das Internet bietet viele Möglichkeiten. Eine davon ist es, Songs neu zu interpretieren beziehungsweise sie in einen neuen Kontext zu stellen und dadurch wieder neue Aufmerksamkeit zu erlangen. Die nachfolgenden 10 Songs haben ihre neu errungene Bekanntheit auf diesem Weg gewonnen.

1. Nickelback – Photograph

Die Band Nickelback wurde 1995 gegründet und stammt aus Hanna, einer Kleinstadt in Kanada. Vielen Berichten zufolge verkörpert die Band keine konkreten Werte. Nichtdestotrotz zählen ihre Hits zu den meistgespielten Radio-Songs weltweit. Ihr Song Photograph aus dem Jahr 2005 erlebt aktuell neue Beliebtheit, was vor allem auf das Musikvideo zurückzuführen ist. Dabei zeigt der Leadsänger ein Bild von sich und einem Freund und singt „Look at this photograph“. Dies bietet optimale Voraussetzungen für ein Meme, welches ihr euch im nachfolgenden Video anschauen könnt.

Das Original ist nicht wenigen bekannt:

Was die (mehr oder weniger) kreativen Köpfe aus dem Musikvideo gemacht haben:

2. Baauer – Harlem Shake

Der Künstler Baauer veröffentlicht Anfang 2012 seinen Hit Harlem Shake. Wirklich bekannt wird der Song allerdings erst durch den YouTuber Filthy Frank. Dieser sorgt dafür, dass ein weltweiter Hype entsteht namens „Do the Harlem Shake“. Dabei müssen die Beteiligten zu einem kurzen Ausschnitt des Songs wild tanzen. Das Video des YouTubers dient dazu als Vorlage.

2012 veröffentlichte Produzent und DJ Baauer den Trap-Song Harlem Shake. Dass dieser aufgrund eines Videotrends über Nacht so bekannt wurde, konnte keiner erahnen:

Wer glaubt, er hat noch nicht alles im Internet gesehen:

3. Simon und Garfunkel – The Sound of Silence

Der Song wurde erstmals 1964 veröffentlicht. Hierbei bekam er allerdings kaum Aufmerksamkeit, weswegen der Produzent Tom Wilson ein Jahr später den Song in einer neuen Fassung publizierte. Damit erreicht die Band Platz 86 der Billboard Hot 100. Dies bewegte die beiden Musiker Paul Simon und Art Garfunkel dazu weitere Songs aufzunehmen. Die Arbeit wurde belohnt und sie waren am 1. Januar 1966 mit „The Sound of Silence“ an der Spitze der US-Singlecharts. Jetzt wurde der Hit „The Sound of Silence“ wieder in einem Meme aufgegriffen, wodurch er wieder neue Bekanntheit erlangt hat.

Der melancholische Song aus dem Jahr 1964 dürfte jedem bekannt sein:

Die Memes sind meistens mit einem Fail oder einer traurigen Person verbunden. Einerseits lacht man, andererseits denkt man sich: Oh man, der Arme!

4. Darude – Sandstorm

Hierbei handelt es sich um einen Dance-Klassiker aus den 90er Jahren. Ein bekannter Gamer namens Brian Wyllie alias „TheOddOne“ hat diesen Song während eines Twitch-Streams 2016 im Hintergrund laufen lassen, woraufhin er immer wieder von Nutzern nach dem Titel gefragt worden ist. Daraus hat sich dann ein Running Gag im Internet entwickelt, der sich dadurch zeigt, dass immer wenn unter einem Video nach einem Song gefragt wird, immer „Darude – Sandstorm“ genannt wurde. Dabei spielte es keine Rolle ob dies das tatsächlich gesuchte Lied war oder nicht.

90s Techno at it’s best – für viele ist der Song allerdings nur durch das Meme bekannt geworden.

So sah die Kommentarsektion für lange Zeit aus:

Quelle: Reddit

5. Kanye West – Father Stretch my Hands Part 1

Kanye West begann seine Karriere mit Musikproduktionen für den Rapper Jay-Z. 2016 veröffentlichte er den Song Father Stretch my Hands Part 1 veröffentlicht. Dieser findet sich aktuell in zahlreichen Memes wieder.

Das Original:

Die Compilations sind meist Momenten gewidmet, die man als kurzen „Winner Moment“ bezeichnen könnte:

6. Tony Igy – Astronomia

Der Song stammt ursprünglich aus dem Jahr 2010 und wurde von dem russischen Produzenten Igumnov alias Tony Igy veröffentlicht. Vier Jahre später haben ihn die niederländischen DJs Vicetone geremixt, wodurch der Song neue Bekanntheit erlangte. 2020 wird die Vision der DJs in einem Meme aufgegriffen, welches ihr euch im nachfolgenden Video anschauen könnt. Eigentlich tanzen die Beteiligten zu traditioneller Musik und feiern damit, dass es nach dem Tod für den Gestorbenen weitergeht.

Hinter dem Song steckt, wie bei Darude-Sandstorm, ein russischer Produzent:

2020 entstand das Meme-Phänomen „Coffin Dance“:

7. a-ha – Take on me

Der Song aus den 80er-Jahren hat über eine Milliarde Aufrufe bei YouTube. Er stammt aus dem erstem Album der norwegischen Band a-ha aus dem Jahr 1984. Durch den Tanzstil eines Vine Trends wurde der Song Teil eines Memes.

Der Song ist weltweit als ein Aushängeschild der 80er-Jahre bekannt:

Zahlreiche Memes entstanden im Laufe der Jahre. Vine schaffte dieses „Kunstwerk“:

8. Haddaway – What is love?

Der deutsche Sänger Haddaway veröffentlicht den Song 1993. Er hält sich 39 Wochen in den deutschen Charts und gilt als sein größter Hit. Zwar folgten noch weitere Songs von ihm, jedoch konnte er nicht mehr an die Erfolge von „What is love?“ anknüpfen, weswegen er nach einigen Artikeln als One-Hit-Wonder gilt. Ganz in Vergessenheit ist dieser Song zwar nie gelangt, jedoch hat ihm ein Meme wieder zu neuer Aufmerksamkeit verholfen.

Der ikonische 90s Synth-Song:

So oder so ähnlich sehen die Memes um den Song aus:

9. Wheatus – Teenage Dirtbag

Der Song entstand im Jahr 2000 und gilt als der bekannteste der Band. Dies machte sich eine Band aus Bayern, genauer gesagt aus der Nähe von Ingolstadt und Kelheim zu Nutzen und coverten den Song. Lediglich der Text wurde umgeschrieben. Entstanden ist dabei „Gloana Bauer“, der 2018 veröffentlicht worden ist. Die Band Wheatus hat sich die abgewandelte Coverversion angehört und findet großes Gefallen daran. Memes gehen auch auf Bayrisch!

Das Original:

Das bayrische „Original“:

10. Lazy Town – We are Number One

Dieser Song stammt aus der Kinderserie „Lazy Town“. Nachdem der Serien-Darsteller Stefán Karl Stefánsson, der in Lazy Town Freddie Faulig verkörpert hat, die Diagnose Krebs bekommen hat, wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Dadurch erhielt der Song „We are Number One“ neue Bekanntheit, wenn auch durch einen traurigen Anlass. 2018 verstarb der Schauspieler.

Der Original-Song aus der Serie „Lazy-Town“:

Mit unterschiedlichen Songs werden entstehen verschiedene Assoziationen. Meist hängt dies damit zusammen, wo und wie man das Lied zum ersten Mal hört. Verschiedene Internetuser haben die vorgestellten zehn Titel ganz bewusst neu eingesetzt. Wir sind gespannt, welche weiteren neuen Assoziationen gebildet werden!

Quelle Titelbild: unsplash / Laura Balbarde

LATEST NEWS



X